TOPHAIR 2019 in Düsseldorf

Hey Ihr Lieben,

vergangenes Wochenende war ich für die TOPHAIR in Düsseldorf als Haarmodel gebucht. Dies ist jetzt bereits mein zweiter Haarjob gewesen. Falls Euch die Geschichte zu meinem ersten Haarjob interessiert, hier kommt Ihr zum passenden Blogeintrag „Friseurtermin in Paris“

In Düsseldorf bin ich am Donnerstagabend nach einer fünfstündigen Fahrt angekommen. Im Hotel kam es dann erst einmal zu einem Fauxpas. Bei mir nicht weiter verwunderlich, denn eigentlich muss in meiner Welt immer etwas schiefgehen. Leider war nämlich mein Zimmer schon mit drei Mädels belegt und der Rezeptionist war mit der Situation sehr überfordert und musste nun wieder ein freies Zimmer für mich finden. In dem Moment war ich wirklich mehr als glücklich, dass mich meine gute Freundin Lisa aus Düsseldorf zum Hotel begleitet hat.

Im Zimmer angekommen war dann aber alles cool und meine Mitbewohnerinnen waren auch alle beide super liebe und entspannte Mädels. – keine Spur von zickigen Models, wie sich das vielleicht einige unter Euch ausmalen würden.

Am Freitag ging es schon 6 Uhr zur Düsseldorfer Messe für die Proben der großen HCF Show von L’Oreal. Die beiden Topstylisten aus Paris (Laurent Decreton & Laetitia Guenaou) nahmen alle Models zu Beginn genau unter die Lupe und natürlich vor allem unsere Haare. Nachdem die Stylisten sich die Models untereinander aufgeteilt hatten, begannen auch schon die Proben für die Show-Choreographie. Eines der Mädels musste nach der Vorauswahl leider sogar nach Hause geschickt werden, da Ihre Haare wohl doch zu kurz für die geplante Frisur waren. Nachdem ca. 2 Stunden geübt wurde, ging es auch schon zum Fitting. Jedes Model bekam ein Outfit und Schuhe zugeteilt. Und da begannen dann die Probleme…Die Schuhe waren nämlich ein wahr gewordener Albtraum. Die Höhe und der Absatz der Schuhe waren dabei nicht das größte Problem, sondern das sie einem einfach komplett die Zehen zerquetscht haben. Ein Teil unserer Gruppe hatte das Glück die Schuhe tauschen zu können, da viele Mädels überhaupt nicht darauf laufen konnten. Ich und 8 weitere Models hatten dieses Glück leider zunächst nicht. Danach gab es Mittagessen auf der Messe und im Anschluss konnten die meisten auch wieder zurück zum Hotel fahren. Dort haben meine Mitbewohnerin & Ich nach einem kurzen Mittagsschlaf dann noch das Laufen auf diesen Mörder-Schuhen geübt und uns durch unsere andere Mitbewohnerin Blasenpflaster besorgen lassen.

Um ca. 19 Uhr gab es dann auch Abendbrot und wir haben den Abend noch untereinander entspannt ausklingen lassen.

Der Samstag begann wieder recht früh, sodass wir um 8 Uhr wieder alle in der Messe versammelt waren. Bis 11 Uhr wurde dann wieder geprobt und bei den Proben verletzte sich dann eines der Models durch die doofen Schuhe. Das war jedoch die Rettung für uns alle! Ich hatte mich zwar mittlerweile damit abgefunden, die Schuhe für die Show zu tragen und es wäre auch sicherlich kein Desaster geworden, aber der Vorfall hat letztendlich dazu geführt, dass die Schuhe komplett durch andere ersetzt wurden, um die Show nicht in Gefahr zu bringen.

Nach der letzten Generalprobe ging es dann an das Styling der Haare. Und was soll ich sagen, als Frisuren kann man diese einzigartigen Kunstwerke eigentlich gar nicht mehr bezeichnen! Meine Frisur hat mindestens, um die 3–4 Stunden gebraucht und ich kann mich nicht erinnern jemals mehr Haargel & Haarspray in meinen Haaren gehabt zu haben. Nachdem meine Frisur gut verpackt war, ging es zum Make-up und anschließend war noch mehr als genug Zeit bis die Show um 20:15 startete.

Es waren wirklich außerordentlich viele Besucher gekommen und die Show somit ein voller Erfolg. Im Anschluss haben sich alle Models noch einmal im VIP-Bereich versammelt, um den Gästen dort einen genauen Blick auf die Frisuren verschaffen zu können. Danach wurden uns von unseren Stylistin noch sämtliche Haarklemmen entfernt und dann ging es auch schon wieder mit dem Bus zum Hotel zurück. Dort lag ich erstmal eine halbe Stunde auf dem Bett und habe mir überlegt, wie ich wohl diese Frisur wohl wieder auflösen könnte, aber es war dann doch weniger schwer als zuvor erwartet. Mit viel warmen Wasser Shampoo & Conditioner war der Normal-Zustand meiner Haare in weniger als 30 Minuten wieder hergestellt. Also alles nochmal gut gegangen!

An dieser Stelle möchte ich mich bei L’Oreal, Dagmar Puls (für die Vermittlung des Jobs), meiner tollen Stylistin Laetitia und allen Mitarbeitern vor Ort bedanken. Ich hatte ein wundervolles & spannendes Wochenende und habe wieder viele tolle Erfahrungen sammeln & tolle Menschen kennenlernen könnten.

Hier noch ein paar Eindrücke von der TOPHAIR 2019 – Haute Coiffure Franchaise für Euch:

Quelle Bilder: Messe Düsseldorf, Constanze Tillmann

Wenn Ihr Euch die Show in kompletter Länge einmal anschauen wollte dann klickt mal hier *TOPHAIR 2019*

 

 

Alles Liebe,

Elli ❤

2 Gedanken zu “TOPHAIR 2019 in Düsseldorf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s