body positivity should apply to all bodies

Hey Ihr Lieben,

heute geht es mal wieder um ein ernsteres Thema, obwohl das gar nicht mal unbedingt so stimmt…es ist nämlich ein schönes Thema. Es geht um uns und unseren Körper & das Verhältnis, das wir zu ihm haben und die Sichtweise, die eventuell andere Menschen auf bestimmte Körpertypen haben. Body Positivity ist schon eine Weile in aller Munde, aber leider habe ich das Gefühl, dass dieses Thema sehr einseitig betrachtet wird. Vermutlich liegt das auch daran, dass ich selbst überhaupt nicht in die Body Positivity – Welt passe, die größtenteils nach außen propagiert wird. Wenn ich Body Positivity lese und höre dann passiert das meist im Zusammenhang mit schönen kurvigen Frauenkörpern, die ich selbst auch als toll und ästhetisch ansehe. Das Ding ist aber, dass das eben nicht das eigentliche Ziel von dieser Bewegung ist oder zumindest nicht nur sein sollte. Geht es nicht eigentlich darum alle und damit meine ich eben nicht nur kurvige Frauen zu feiern. Unter Body Positivity-Beiträgen habe ich nicht selten Kommentare gesehen wie: „Tolle Kurven.“ & im selben Atemzug dann „Richtig so..nur Hunde spielen mit Knochen“.

Auf solche Aussagen reagiere ich wirklich allergisch, denn der Sinn ist allen Körperformen positiv entgegenzutreten, denn wenn wir ehrlich sind, sucht sich nun mal niemand seinen Körperbau aus. Wir werden so geboren und können natürlich mit Sport und angepasster Ernährung auch unseren Körper formen und „anpassen“, aber das eben auch nur bis zu einem bestimmten Grad und es kann dabei auch schnell in ungesunde Extreme abdriften. Sich positiv mit seinem Körper auseinanderzusetzen heißt ihn so zu akzeptieren und wertzuschätzen, wie er ist und dabei geht es nicht um bestimmte Maße oder eine Zahl auf der Waage, die man anpeilt.

Schön ist ein Körper, wenn er gesund ist und so funktioniert, wie er soll…noch schöner wird der Körper, durch die Person & Persönlichkeit, die in ihm steckt und ihm Ausstrahlung verleiht.

Und niemand und damit meine ich wirklich niemand sollte sich anmaßen über andere Körper abfällig zu sprechen, denn niemand weiß was dahinter steckt und kann auf den ersten Blick erkennen, welche Geschichten und Schicksale sich hinter den einzelnen Körpern verbergen. Ich finde die Body Positivity Bewegung müsste noch offener werden, sowie wir Menschen es in vielen Bereichen unseres Lebens werden müssten. Jeder Mensch ist einzigartig und so sind auch unsere Körper. Es gibt keine Fabrik, die Körper auf die Art und Weise formt, wie Schaufensterpuppen. Unsere Körper sind eine Laune der Natur und sie entwickeln sich im Laufe unseres Lebens weiter. Die Haut verliert an Spannkraft, es zeichnen sich Narben oder Dehnungsstreifen ab und das alles ist nur eines..und zwar NORMAL.

Nicht normal sind hingegen perfektionierte Momentaufnahmen auf Instagram & Co. Und ja ich nehme mich bei diesem Thema nicht heraus. Auch ich poste Bilder, die perfekter wirken, als ich tatsächlich bin, & zeige damit nicht unbedingt immer die Realität. Das kann ich auch nicht wirklich entschuldigen, außer mit der Tatsache erklären, dass bei dem Thema Fotografie und Modeln immer eine Art Illusion, der Kunst wegen erschaffen wird. Natürlich gibt es auch Momente, die aus der Situation entstehen und einfach natürlich abgelichtet werden, aber oftmals wird eben auch ein Bild geplant und kreiert.

All das sollte aber nicht über die Tatsache hinwegtäuschen, dass die Realität mindestens genauso schön, wenn nicht noch besser ist. Ich würde mir mehr Vielfalt in der Body Positivity Bewegung wünschen.. Vielfalt im Denken, Sprechen & zeigen verschiedener Körper und Akzeptanz für alle Körperformen & -arten. Persönliche Präferenzen sind nun mal Geschmacksache, aber wenn man nichts nettes zu sagen hat sollte man vor allem in sozialen Netzwerken auch einfach mal den Mund halten können. Worte können mehr verletzten, als man sich das manchmal hinter seiner Tastatur so vorstellen kann & letztendlich zählt doch auch mehr als nur unsere äußere Hülle…oder?

Meinung, Kritik & Anregungen sind wie immer gerne in den Kommentaren gesehen.

Abschließend möchte ich noch sagen, dass ich mit diesem Post in keiner Weise extremes Über- oder Untergewicht promoten oder gutheißen will. In erster Linie ist immer wichtig, dass man gesund ist. ABER auch in solchen Fällen hat NIEMAND das Recht Menschen zu verachten oder auszugrenzen nur, weil einem die jeweiligen Äußerlichkeiten nicht passen. In solchen Situationen sollten vor allem Verständnis & Hilfe für die Betroffenen im Vordergrund stehen!

Alles Liebe,

Elli ❤

PS: Die Bilder zu diesem Beitrag stammen von Stefan Fischer. Ihr findet ihn hier auf Instagram: *klick*. Schaut gerne mal vorbei, denn es gibt dort tolle Bilder und viel Inspirationsmaterial zu sehen.

2 Gedanken zu “body positivity should apply to all bodies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s